Neben der modernen Alarmierungstechnik mit digitalen Meldeempfängern (DME) ist das Gerätehaus der Ortswehr Bad Malente-Gremsmühlen als Organisationseinheit bei Groß-Schadenslagen oder Flächenlagen wie zuletzt beim Orkan Christian oder zuvor Xaver eingebunden und organisiert.

Wichtig bei länger anhaltenden und großflächigen Einsatzszenarien ist die ständige Kommunikation mit der Integrierten Regionalleitstelle SÜD in Oldesloe. Dieses wird mittels Telefon, Fax, Mobiltelefon, Email oder SMS gewährleistet. In Not geratene Bürger, welche nicht zeitnah einen Notruf in der “Rettungsleitstelle” absetzen können, können sich auch direkt an das Gerätehaus wenden, da dieses kurz nach Alarmierung besetzt ist.

 

 

Einsatzinformationssystem

 

 

 

EIS

 

Seid Gründung der Ortswehr im Jahr 1890 entwickelte sich der Brandschutz in Malente stets weiter, von der ersten motor- betriebenen Handdruckspritze bis zum modernen Löschzug.

 

 

Analog und Digitalfunk

 

 

 

Digitalfunk

 

Der Digitalfunk hat bereits bei der Landespolizei Einzug gehalten, hier ist das System im Testbetrieb. Bei den Feuerwehren und Rettungsdiensten ist in naher Zukunft mit der Umsetzung zu rechnen.

 

 

Digitale Alarmierung

 

 

 

Swissphone-BOSS-920Ex

 

Der Feuerwehr in Malente steht die Gemeindewehrführung vor. Sie ist dem Träger der Feuerwehr Rechenschaft über Einsatzbereitschaft und Leistungsvermögen schuldig.

Header_01
Kontakt2
fwinside1